Strandmüll

Müll, der achtlos am Strand zurückgelassen wird, ist nicht nur unschön für nachfolgende Gäste, sondern auch umweltschädigend. Hier erfahren Sie zum Thema Strandmüll.

Interview mit der EUCC - Die Küsten Union Deutschland e.V.

Saubere Strände sind keine Selbstverständlichkeit. Wenn früh am Morgen die meisten Touristen noch schlafen, sind die Mitarbeiter des Bauhofes schon im Einsatz. Für die Reinigung des Strandes kommen Spezialmaschinen zum Einsatz. Zusätzlich muss aber auch Hand angelegt werden, um Flaschen, Dosen, Tüten, Bonbonpapier, Babywindeln sowie zurückgelassene Strandmuscheln und Schwimmhilfen einzusammeln. Ein großes Problem sind die Unmengen von Zigarettenkippen, die nicht vollständig entfernt werden können und deshalb leider in der Natur verbleiben.

Flaschen, Tüten, Luftballons… Müll an der Ostsee - Ergebnisse des Spülsaummonitorings M-V
Auszug Strandmüll-Protokoll auf einer 100-m-Strecke
91 Glasflaschen
77 Kronkorken
64 Zigarettenfilter
117 Plastik-Folienfetzen (z.B. Bonbonpapier)
49 Luftballons                                                                                  
121 Hundekotbeutel
78 Getränkedosen

Langlebigkeit von Müll im Meer
Plastikflasche - 450 Jahre
Zigarettenkippen - 1 bis 5 Jahre
Getränkedose - 200 Jahre
Plastikbecher und Einweggeschirr - 50 Jahre
Glasflaschen - unbestimmt
Wegwerfwindel - 450 Jahre
Tageszeitung - 6 Wochen
Bonbonpapier -10-20 Jahre