• Bilder und Text von www.kamerunweb.de
    Fischer Uwe Dunkelmann
    Bilder und Text von www.kamerunweb.de

Fischer- Uwe Dunkelmann

Geboren und aufgewachsen im Ostseebad Boltenhagen als 6. Kind des Fischers Günther Dunkelmann und seiner Frau Uschi.

"Eigentlich wollte ich nie Fischer werden, aber dann kam alles ganz anders: Nachdem ich nach dem Realschulabschluss eine Lehre zum Facharbeiter für Elektronik in Neuhaus am Rennweg beendet hatte, zog es mich wieder zurück an die Küste. In diesem Beruf fand sich keine Einstiegsmöglichkeit, deshalb begann ich doch im väterlichen Fischereibetrieb. Mit einer weiteren Lehre zum Facharbeiter der kleinen Küsten- und Hochseefischerei und seemännischen Patenten erwarb ich das nötige Rüstzeug zur selbstständigen Fischerei. Diesen Schritt vollzog ich dann nach der Wende mit dem Kauf des Fischkutters "Uschi" und der Errichtung der Räucherei "Fischerstuw".

Nachdem ich die Meisterprüfung zum Fischwirtschaftsmeister abgelegt hatte, begann ich auch, auszubilden. Inzwischen ist aus meinem Fischereibetrieb ein recht ordentliches Kleinunternehmen geworden: 2008 eröffnete ich den "Fischereihof Kamerun" am Fischereihafen der Weißen Wiek in Tarnewitz, zu dem ein Restaurant, ein Hofladen mit Räucherei und ein zum Verweilen einladendes Ambiente mit ganzjährig betriebenen Innen- und Außenplätzen gehört.

Die Fischerei möchte ich nicht mehr missen und die Selbstständigkeit mit Niemandem mehr tauschen- auch wenn die Arbeit manchmal kein Ende nimmt: Platz für weitere Ideen ist in meinem Kopf immer..."

Uwe Dunkelmann

Fischteller Fischrestaurants & Fangfrischer Fisch Lust auf ein maritimes Abendessen, fangfrischen Fisch zum Mitnehmen oder ein leckeres Fischbrötchen auf die Hand? Hier geht´s lang...
YachtWelt Weiße Wiek Anlegen an der YachtWelt Weiße Wiek Sie lieben das Hafenflair und wollen mit Blick auf das Meer Ihren Urlaub verbringen? Hier geht´s lang...
Fischkutter Dreistündiges Rauskuttern mit Uschi Erleben Sie die einmalige Stimmung auf See zum Sonnenaufgang, mit dem Fischkutter Uschi und Uwe Dunkelmann. Hier geht´s lang...