• Steilküste in Redewisch mit Mohn
    Steilküste
    Steilküste in Redewisch mit Mohn
  • Steilküste in Redewisch mit Raps
    Steilküste
    Steilküste in Redewisch mit Raps
  • Steilküste in Redewisch
    Steilküste
    Steilküste in Redewisch

Die Steilküste

Wild, romantisch, schön...

Boltenhagen liegt zwischen den alten Hansestädten Wismar und Lübeck. Ein über 5 Kilometer langer, steinfreier, feinsandiger Strand wechselt von einer Flachküste zu einer Steilküste.

An die Flachküste schließt sich nach Westen eine bis auf 35 m ansteigende bildhaft schöne Steilküste an. Diese Steilküste ist ein Produkt der Eiszeit und wird als Glazialschuttküste bezeichnet. Während im Norden der Ostsee die Küsten felsiger und granitiger sind, wurden hier durch das Eiszeitgeschiebe Blauton, Geschiebemergel, Lehm, Kreide und Geröllmassen abgelagert.

Verschieden große abgeschliffene Findlinge kann jeder bei einer Wanderung entdecken.

Die Steilküste ist eine sehr sensible Landschaft mit alljährlichen Abbrüchen von mehreren Dezimetern bis Metern. Die Abbrüche erfolgen meist im Frühjahr und Herbst. Nach solchen Abbrüchen hat der Wanderer oft das Glück, am Fuße der Steilküste Fossilien zu finden.

Entdecken Sie auf der Ostsee-Erlebnis-Wanderung die Steilküste Boltenhagens. Die Welt am Naturstrand erklärt und zeigt die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Astrid Appel. Die Führung findet an folgenden Terminen statt:
Jeden Freitag von April bis August von 10.00-12.30 Uhr
Jeden Freitag im Oktober von 10.00-12.30 Uhr